Zwei Initiativen laden zur Demonstration auf den Heldenplatz

Politik | aus FALTER 26/10 vom 30.06.2010

Bis vor kurzem befand sich der geschichtsträchtige Fleck im Zentrum der Stadt im politischen Dämmerschlaf. Nun soll es am Heldenplatz wieder laut werden. Gleich zwei politische Initiativen rufen zu Großkundgebungen auf:

„Genug ist genug!“ lautet das Motto einer Initiative, zu der sich zahlreiche prominente Einzelpersonen, NGOS und Vertreter von Parteien zusammengeschlossen haben. Sie demonstrieren am Donnerstag, dem 1. Juli, ab 18.30 Uhr am Heldenplatz für ein Bleiberecht für Arigona Zogaj und ihre Familie sowie eine humane Asylpolitik. Bei diesem Anlass wird auch Pfarrer Josef Friedl sprechen, der die Familie Zogaj in den vergangenen Jahren betreut hat.

Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky ist ebenso dabei wie der Kabarettist Josef Hader, Falter-Autor Robert Misik, Volkstheater-Chef Michael Schottenberg, Schauspieler wie Harald Krassnitzer oder Maria Bill, die ehemalige Vorsitzende der österreichischen Hochschülerschaft, Barbara Blaha, und politische Prominenz vom ehemaligen Innenminister

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige