Wieder gelesen

Bücher, entstaubt

Politik | Wolfgang Zwander | aus FALTER 26/10 vom 30.06.2010

In Europa geborener Islam

Nicht nur in Wien wird vielerorts gegen „islamische Kulturzentren“ protestiert. Der Islam stößt in ganz Europa auf Widerstand. Seine Kritiker verkaufen ihn als Gegenstück der westlichen Moderne. Der in Triest und Paris lehrende Soziologe Fouad Allam hält dies für falsch. Der europäische Islam sei kein von außen kommender Widerpart des westlichen Lebensstils, so Allam, sondern eine Reaktion darauf, dass es den Muslimen in Europa versagt geblieben sei, ihrer eigenen Identität genügend Platz zu schaffen. Als Indiz führt der Autor etwa muslimische Mädchen an, die ein Kopftuch trügen, obwohl ihre Mütter mit unbedecktem Haar durch die Straßen gingen. Oder islamische Intellektuelle, die Hegel und Heidegger zitieren, um den Westen zu kritisieren.

Fouad Allam: Der Islam in einer globalen Welt. 2004, Wagenbach, 206 S., € 12,30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige