Mogulpackung

Der Medienmarkt

Medien | aus FALTER 26/10 vom 30.06.2010

Herr Nienhaus will die Mediaprint zerschlagen

Christian Nienhaus, Manager der Westdeutsche Allgemeine Zeitung(WAZ)-Mediengruppe plädiert für ein Ende des gemeinsamen Verlags von Krone und Kurier: der Mediaprint. „Nicht nur, weil das medienpolitisch richtig wäre“, zitierte Format den Deutschen, „sondern wahrscheinlich auch effizienter.“ Die Krone könnte demnach dem Kurier dessen 30 Prozent Kommanditanteil an der Mediaprint abkaufen, was bedeuten würde, dass sich der Kurier, der derzeit von einer Gewinngarantie in der Mediaprint profitiert, einen neuen Partner suchen müsste. Die WAZ hält einen Anteil von rund 50 Prozent an beiden Blättern. Einer Auflösung des Verlags müssten auch die Familie Dichand und Raiffeisen zustimmen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige