Unter dem Strand, das Pflaster

Stadtleben | aus FALTER 26/10 vom 30.06.2010

Endlich, der perfekte Sommerschlüpfschuh ist wieder da: der Espandrillo

Würdigung: Stefan Apfl

Jeder Schuh hat sein Lebensgefühl: Mit Chucks ist man alternativ, mit Stöckelschuhen ist man eine Dame und mit genagelten Schuhen ist man wer. Derlei Zuschreibungen sind elastisch und werden von der Modeindustrie auch gerne strapaziert, wenn etwa Gummistiefel oder Halbschuhe eine Saison lang als Ausweis für die Mitgliedschaft im Avantgardeclub herhalten müssen. Nur wenig Schuhwerk bleibt von solchen Umdeutungen zeitlebens verschont, meist deshalb, weil Schuh und Lebensgefühl ein untrennbares Paar bilden. Und so wie beispielsweise der Winter seinen Skischuh hat, so hat der Sommer seinen Espandrillo, genauer: Dem Espandrillo gehört der Sommer. Endlich wieder und vollkommen zu Recht.

„Ach, trägt man die jetzt wieder?“, fragte ein Kollege unlängst, unangebracht amüsiert. Ja und nein.

Ja, antworteten wir, schon seit einigen Jahren. Nachdem Designer mit klingenden Namen ihre Models bereits


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige