Tipp

Filmemacher im Fegefeuer: „Notre musique“

Lexikon | aus FALTER 27/10 vom 07.07.2010

Was kann Film, was Literatur und was Musik? „Notre Musique“, realisiert 2003, ein Film über Geschichte und Gegenwart des Krieges und die Bilder davon, folgt einer sehr einfachen Konstruktion, jener des Triptychons: Hölle, Fegefeuer, Paradies heißen, nach Dante Alighieri, seine drei Teile. Der erste und letzte dauern jeweils knapp zehn Minuten; das „Fegefeuer“, dessen rudimentäre Spielhandlung von der Teilnahme des Filmemachers an einem Literatursymposion im halb zerstörten Sarajevo erzählt, eine Stunde. Dies deshalb, so Jean-Luc Godard, weil ja „Reporter immer nur die Hölle besuchen und Touristen immer nur das Paradies“. Etwas weitschweifig geraten, ist „Notre Musique“ der am leichtesten zugängliche Godard seit vielen Jahren. MO

Filmhauskino, Fr 19.00 (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige