Liebe Leserin, lieber Leser!

Die Redaktion erklärt das Heft

Falter & Meinung | aus FALTER 27/10 vom 07.07.2010

Der Sommer ist da. Stefan Apfl beweist, dass man auch in strohbesohlten Leinenschuhen auf Reisen gehen kann, und machte sich in seinen Espandrillos auf den Weg in den Kosovo, um zu zeigen, was Arigona Zogaj dort erwartet.

Klaus Nüchtern, Mitglied Nr. 13220 der „Cloud Appreciation Society“, hat sich derweil zu seinen Wolken-Hotspots Salztorbrücke und Böhmischer Prater begeben, um am Weg zu seinen Lieblingsgastgärten noch die Wolken zu betrachten und eine Kultur-Aufmachergeschichte über die Wolke am Himmel zu schreiben. Außerdem sind auf http://cloudappreciationsociety.org unter dem Suchwort „Nüchtern“ drei Wolkenfotos von ihm zu finden, davon eines mit dem Titel „Cloud 9“, was auf Englisch so viel wie „Wolke 7“ bedeutet.

Gar nicht verträumt hatte es Ingrid Brodnig. Sie lud Uni-Rektor Georg Winckler zu einem Streitgespräch mit ÖH-Chefin Sigrid Maurer und dem deutschen Uni-Präsidenten und -Reformer Sascha Spoun.

Noch etwas zeigt uns, dass der Sommer gekommen ist: Die Praktikanten sind wieder da. Vera Bandion feiert ihren Falter-Einstand mit einem kleinen, feinen Interview in der Rubrik „Am Apparat“, und Martina Powell unterstützt die Stadtleben-Redaktion. Dort lichtet Fotografin Katharina Gossow übrigens in einer neuen Fotoserie fast nackte Wasserballer ohne Wasser ab. Red


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige