Tanz kann nicht garantiert werden

Lexikon | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 28/10 vom 14.07.2010

Welcher Tanz-Typ sind Sie? Das Festival Impulstanz hat für viele Geschmäcker etwas zu bieten

Ein Festival füllt die Lücke, die sich während der Theaterferien auf Wiens Bühnen im Sommer auftut: Mit mehr als 40 verschiedenen Performances überschwemmt Impulstanz vier Wochen lang das Akademietheater und das Burgtheater-Kasino, das Museumsquartier und das Odeon, das Schauspielhaus und andere Orte. (Dazu kommen rund 100 Kurse beim Workshopfestival im Arsenal.)

Eröffnet wird das Festival bei freiem Eintritt mit der Open-Air-Laufsteg-Performance „What’s the prediction?“ (15.7.) vom flämischen Ausnahmechoreografen Wim Vandekeybus; das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Was man bei Impulstanz darüber hinaus sehen sollte, ist (auch) Geschmacksache. Welche Performance passt zu wem?

Für Puristen: So wie der Besucher eines Jazzfestivals längst nicht mehr sicher sein kann, dass er Jazz hören wird, kann auch bei den Performances von Impulstanz nicht garantiert werden, dass


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige