Kleinanzeiger

Fair Deal in der Leopoldstadt

Menschen hinter Inseraten

Stefan Kluger | Lexikon | aus FALTER 28/10 vom 14.07.2010

Mit gutem Gewissen Kleidung shoppen bei Tom Kaisersberger

Lange Zeit prägten Datenbanken seinen Arbeitsalltag. Routine schlich sich ein. Für Kreativität war kaum Platz. Bis sich Tom Kaisersberger entschloss, der IT-Branche den Rücken zu kehren, um „mehr mit den Händen zu arbeiten“. Statt am Computer sitzt er nun in seinem winzigen Geschäft in Wien-Leopoldstadt. Dort gestaltet er Aufdrucke für T-Shirts, Sweater und Baumwolltaschen. Von einfachen Schriftzügen bis hin zu aufwändigen Grafiken macht er alles, was gewünscht wird. „Fair und bio“ ist dabei seine Devise: „Die Biobaumwolle wird ausschließlich durch erneuerbare Windkraftenergie hergestellt, bei 90-prozentiger Reduktion der CO²-Emissionen“, erzählt der Geschäftsbetreiber. Guter Stoff also, den Tom in seinem Laden feilbietet. Und obgleich der Firmenname aufgelegt scheint, musste der Selbstständige lange Zeit grübeln, bevor er die passende Bezeichnung für seine Ware fand. So richtig überzeugt war er aber

  316 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige