Shakespeare im Original auf der Murauer Schlossbühne

Steiermark | Gerlinde Pölsler | aus FALTER 28/10 vom 14.07.2010

Heuer mit „Midsummer Night’s Dream" und „King Lear"

Jedes Jahr im Hochsommer erscheint der Geist Shakespeares auf Schloss Murau, eine Woche lang dreht sich alles um den unsterblichen Briten. Junge Schauspieler aus ganz Europa erarbeiten Inszenierungen in Originalsprache. 2002 hat der britische Regisseur Nick Allen „Shakespeare in Styria" ins Schwarzenberg’sche Schloss gebracht. Heuer im Mittelpunkt: „King Lear", das Drama des alten Königs, der die Liebe seiner drei Töchter testet, die Falsche verstößt und am Ende den Verstand verliert. Und:

„A Midsummer Night’s Dream", das Verwirrspiel um den Ehekrach zwischen der Feenkönigin Titania und ihrem Oberon. Darin geht es auch um die „unkontrollierbare Naturgewalt", so Allen: „Vor diesem Sturm sind alle Sterblichen bloß ein kleines Schiff im wilden Ozean."

Überdies ist heuer der Film „The Tragedy of Macbeth" zu sehen, der komplett im Murtal gedreht wurde – mit Darstellern wie Marek Oravec („Valkyrie") und Hannah Taylor Gordon („Anne Frank"). Künstlerischer Leiter des Festivals ist Daniel Winder, Regisseur des renommierten „Iris Theatre" in London – erste Sahne das alles. Und wenn gerade spielfrei ist, widmen sich Lesungen und Konzerte den magischen Welten des Meisters – und Jugendliche können beim Young Shakespeare Day mit Hollywood-Kampftrainerin Roberta Brown Bühnenkämpfe proben.

Schloss Murau, ab so 18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige