Kolumne

Infolge der Missbrauchsfälle schwindet die Macht der Kirche

Außenpolitik

Falter & Meinung | Raimund Löw | aus FALTER 28/10 vom 14.07.2010

Die Bischofskonferenz eines westlichen Landes neun Stunden lang in den Fängen der Polizei, das hat es noch nie gegeben. Der Vatikan spricht von Repression, schlimmer als im Kommunismus. Aber nicht religionsfeindliche Eiferer haben vergangenen Monat im Rahmen einer landesweiten Welle von Hausdurchsuchungen zwei Dutzend Vernehmungsbeamte in das erzbischöfliche Palais von Mechelen unweit von Brüssel geschickt, sondern die unabhängige Justiz des Vorsitzlandes der Europäischen Union.

Die Oberhirten mussten ihre Handys und Laptops abgeben und den Beamten bis zum späten Abend zur Einvernahme zur Verfügung stehen. Bis in die Krypta der Kathedrale drangen die Ermittler vor. Spezialisten der Polizei bohrten den Sarkophag eines verstorbenen Kardinals auf, um mithilfe einer Minikamera nach versteckten Dokumenten zu fahnden. Keine gewagte Szene aus Dan Browns „Da Vinci Code“, sondern eine von mehreren Polizeirazzien des tiefkatholischen Belgiens an den Schaltstellen der Amtskirche. Unter Punkt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige