Wieder gelesen

Bücher, entstaubt

Politik | Nina Horaczek | aus FALTER 29/10 vom 21.07.2010

Der vergessene Krieg

Im Jahr 2003 erklärte der damalige Innenminister Ernst Strasser (ÖVP), er werde Asylwerber „einladen“, das Land zu verlassen. 74 Tschetschenen wurde das Recht auf einen Asylantrag verweigert (siehe S. 15). Im selben Jahr veröffentlichte die Journalistin Anna Politkowskaja ihr Buch „Tschetschenien – die Wahrheit über den Krieg“. Die ehemalige Journalistin der Zeitung Nowaja Gaseta schreibt über Folter und Ermordungen, enthüllt die Menschenrechtsverletzungen durch die russische Armee. Ihre kritische Berichterstattung kostete die Russin das Leben: Sie wurde 2006 ermordet.

Anna Politkowskaja: Tschetschenien. Die Wahrheit über den Krieg. 2003, DuMont, 336 S., € 17,40


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige