Impulstanz Tipps

Thirty Years of Queer: Solos aus San Francisco

Lexikon | aus FALTER 29/10 vom 21.07.2010

Der gebürtige Kanadier Keith Hennessy ist in San Francisco eine führende Figur der Queer-Performance-Szene. Bei Impulstanz war der 51-jährige Tänzer/Choreograf bisher als Workshop-Dozent zu Gast. Dieses Jahr wird er erstmals auch als Performer präsentiert. In der ironischen Referenzencollage „Crotch“ (2008) bezieht sich Hennessy unter anderem auf Judith Butler und die „Scream“-Filme, deutsche Philosophen und den deutschen Künstler Joseph Beuys, dessen „Fettecke“ sich der Performer in den Schritt (engl. „crotch“) klemmt. Das Solo „A brief history (of my life in performance)“ ist eine improvisierte Bilanz seiner 30-jährigen Karriere und kommt bei Impulstanz zur Uraufführung. WK

Schauspielhaus, Mo 21.00, Do 23.00 („Crotch“) bzw. Mi 23.00 („A brief history“)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige