Tipps

Paulus Hochgatterer liest aus „Das Matratzenhaus“

Lexikon | aus FALTER 29/10 vom 21.07.2010

Im Herbst 2006 hat Paulus Hochgatterer (Jg. 1961) mit „Die Süße des Lebens“ sein bisher erfolgreichstes Buch veröffentlicht. Der Autor, der im Hauptberuf nach wie vor als Kinder- und Jugendpsychiater beschäftigt ist, entschied sich zu einem zweiten Roman mit Raffael Horn und Ludwig Kovacs, dem aus „Die Süße des Lebens“ bekannten Psychiater-&-Kommissar-Duo. In „Das Matratzenhaus“ bekommen sie es mit einem zunächst nicht ungewöhnlich erscheinenden Fall von Kindesmissbrauch zu tun. Dann tauchen immer mehr Fälle auf, und die Frühjahrsidylle in Furth am See lässt sich nicht mehr aufrechterhalten. Der im Februar erschienene Roman konnte an den Erfolg des Vorgängers anschließen. Im Rahmen des Festivals O-Töne liest Hochgatterer noch einmal daraus. Literaturwissenschaftler Klaus Kastberger leitet ein. SF

Museumsquartier, Haupthof, Do 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige