Tipps

Erika Pluhar: Schreiben als „eine Überlebensform“

Lexikon | aus FALTER 29/10 vom 21.07.2010

Die Sängerin und Schauspielerin Erika Pluhar (Jg. 1939) ist in den letzten Jahren vor allem als Schriftstellerin hervorgetreten. Bei Residenz erscheinen jährlich neue Bücher von ihr – „Paar Weise. Geschichten und Betrachtungen zur Zweisamkeit“, der Roman „Er“, das Liederbuch „Mehr denn je“ und im Frühjahr „Spätes Tagebuch“. In einem Interview sagte die Pluhar: „Schreiben ist für mich eine Überlebensform geworden.“ Mit ihren Büchern will sie aber auch anderen Menschen Mut machen. Das klappt offenkundig gut, „Spätes Tagebuch“ etwa hält schon bei der 5. Auflage. Im Rahmen des Sommerprogramms im Hörbiger-Haus gestaltet Pluhar einen Leseabend unter dem Motto „Am Ende des Gartens“. SF

Hörbiger-Haus / Theater zum Himmel, Fr 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige