Tipp Pop

Die heißeste rhiz-Konzertwoche des Jahres

Lexikon | aus FALTER 29/10 vom 21.07.2010

Eigentlich herrscht am Gürtel um diese Jahreszeit Konzert-Sommerpause. Die Schanigärten sind voll, die Lokale leer, Platten werden bis ein, zwei Uhr morgens vorrangig für die Belegschaft aufgelegt. Das rhiz schert da jetzt allerdings aus und sorgt mit gleich drei Gigs für die heißeste Konzertwoche des Jahres. Los geht es am Montag mit den amerikanischen No-Wave-Abenteurern und Belastbarkeitsgrenzenaustestern Zs. Weit weniger streng geht es tags darauf mit den kalifornischen Indiespaßvögeln Jonesin’ und ihrer Kombination aus Pop, Teenager-Trash und einer ausgeprägten Lust am Spiel mit der Verzerrertaste weiter. Am Donnerstag lädt dann das Magazin Rokko’s Adventures zu Frickel-HipHop und Denkerrap mit Babelfishh & The Ohlsons sowie Aas der Basis. GS

rhiz, Mo, Di, Do, jeweils 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige