Kunst Kritik

Die Wirklichkeit der Unwirtlichkeit

Steiermark | Ulrich Tragatschnig | aus FALTER 29/10 vom 21.07.2010

Die Fotografen Martin Grabner, Thomas Raggam und Maria Schnabel, alle Mitglieder des jungen Kollektivs MAIÖ und Absolventen der Ortweinschule, zeigen „Charmante Unwirtlichkeiten“ in ihrer tatsächlich charmanten Ausstellung bei Eugen Lendl. Raggam versetzt mit leicht überbelichteten Ansichten in touristisch kaum erschlossene Grenzregionen und in die Hitze eines Sommers ebendort.

Grabner ist leicht anzusehen, dass er aus der Architektur kommt und ihm die Becher-Schule im bewusst symmetrischen Bildaufbau und nüchternen Schwarzweiß seiner Architekturfotos Vorbild ist. Und Schnabel begibt sich mit ihrer Kamera an Orte, die auch anderen zur Aussicht dienen, woraus leicht romantische Bezüge erwachsen.

Galerie Eugen Lendl, bis 7.8.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige