Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 30/10 vom 28.07.2010

Ausgezeichnete Sänger

Rund 3000 junge Sängerinnen und Sänger aus aller Welt (die meisten davon aus Russland und Südkorea) waren heuer beim 29. Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb angetreten, 134 davon schafften schließlich die Qualifikation für die Hauptrunde in Wien (darunter auch drei Kandidaten aus Österreich), nun wurden beim großen Finale im Wiener Rathaus die Sieger ermittelt. Der erste Preis in der Kategorie Oper ging an den italienischen Tenor Antonio Poli (auf den Plätzen die polnische Sopranistin Agnieska Adamczak und der ungarische Bass Miklós Sebestyèn); in der Kategorie Operette setzte sich die chinesische Sopranistin Yitian Luan durch (vor ihren Kolleginnen Daria Terekhova aus Russland und Helena Becse Szabò aus der Slowakei). Zwei vorgesehene Preise für Korrepetitoren wurden heuer nicht vergeben. Der Hans-Gabor-Wettbewerb, benannt nach dem Gründer der Wiener Kammeroper, ist einer der renommiertesten und größten Sängerbewerbe der Welt.

Wiener


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige