Fußball

Die stille Transferliste: Abgänge des Jahres

Glosse

Stadtleben | aus FALTER 30/10 vom 28.07.2010

Wolfgang Kralicek über das Treiben auf und neben dem Spielfeld

Der Wechsel von Salzburgs beleidigtem Stürmer Marc Janko zu Twente Enschede war der spektakulärste Transfer dieses Sommers. Viel bewegender aber sind auch heuer die Abgänge jener verdienten Bundesligaprofis, die sich nach langjährigem Dienst am Ball still und leise in unterklassige Ligen verabschieden. Prominentester Fall ist Herwig „Wiggerl“ Drechsel, 36, der nach fast 15 Jahren beim SV Ried jetzt bei Aufsteiger Grödig in der zweiten Liga den Spielmacher gibt. Markus „Max“ Scharrer, 36, wechselte nach 18 bei verschiedenen Bundesligavereinen verbrachten Profijahren zum SV Seekirchen in die Regionalliga West. Noch tiefer gefallen ist der Stürmer Thomas „Schutti“ Wagner, 33, der nach zehn Jahren und 62 Toren für Mattersburg jetzt beim SV Stegersbach in der burgenländischen Landesliga kickt. Ihr werdet uns fehlen, Männer!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige