Stadt-Land

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 30/10 vom 28.07.2010

Umstrittene Umweltzone Die Umweltzone, mit der alte Dieselautos aus Graz verbannt werden sollen, reduziere den Feinstaub im Winter um nur 1,26 Prozent, koste aber 1500 Jobs, heißt es in einer Studie der Joanneum Research. Allerdings ging Autor Franz Prettenthaler für die Berechnung der Feinstaubreduktion von einer kleineren Zone als der nunmehr beschlossenen aus, da notwendige Daten fehlten. In seiner Studie stünden aber die Kosten im Mittelpunkt: Durch den Tausch von nur 356 alten Holz- und Kohleheizungen lasse sich ebenso viel Feinstaub einsparen wie durch die Zone. Werner Prutsch, Leiter des Grazer Umweltamts, ist skeptisch: Die aktuell geplante Zone sei drei Mal so groß wie die in der Studie verwendete. Auch sei vor allem ein Rückgang der allerkleinsten Staubpartikel zu erwarten – die in der Studie nicht berücksichtigt sind.

57

Prozent der Medizin-Studienplätze in Graz gehen an Männer. Dabei sind beim Aufnahmetest mit 46 Prozent deutlich weniger Männer als Frauen angetreten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige