Menschen der Woche

Poeten und Gaukler

Lexikon | Höller, Motter & Schaffer | aus FALTER 31/10 vom 04.08.2010

Fast bis Mitternacht und mehr als drei Stunden lang rockte Leonard Cohen die Grazer Stadthalle, Künstler Günther Holler-Schuster kommentierte: „Diese Generation hat das Aufhören nicht erlernt!" Nach fast jahrzehntelanger Tourneeabstinenz reist der legendäre Sänger nunmehr wieder durch die Lande. Er vermag nach wie vor zu begeistern, trotz seiner 75 Jahre und merkbar gealterten Stimme. Knapp 3000 Fans waren es in Graz, die andächtig den Liebesund Lebensliedern des Altmeisters lauschten. Darunter auch Literaturhaus-Chef Gerhard Melzer, der von Cohens Charisma schwärmte. Der Kanadier stellte mehrmals artig seine Musiker vor, er tanzte demütig gebückt und kniete sich immer wieder nieder. Und das Publikum lag ihm zu Füßen.

Nicht nur Timm Ulrichs’ Bäume sollten im Skulpturenpark in Unterpremstätten tanzen. Hat sich wohl Künstler Markus Wilfl ing gedacht, er lud letzte Woche dort zu einem Rave mit Feuerinstallation und scharfen kulinarischen Leckerbissen. Das Taco-Essen und Visuals-Schauen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige