Zitiert

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 31/10 vom 04.08.2010

Die Falter-Enthüllungen im Fall Grasser waren der „ZiB“ eine Spitzenmeldung wert. Der ORF-„Report“ berichtete über die vom Falter erstmals im O-Ton wiedergegebene Aussage eines Whistleblowers aus dem Infrastrukturministerium, der Grassers Seilschaft schwer belastete. Auch ein Bericht über die Ermittlungen gegen Porr wurde in Ö1 breit zitiert. Alle Tageszeitungen (außer der Krone) griffen den Falter-Bericht auf. Profil behauptete in einer kleinlichen Breitseite, das Protokoll des Whistleblowers schon im Frühjahr zitiert zu haben. Dies ist allerdings unrichtig (siehe Armin Thurnhers „Meinesgleichen“).

Privatmeinung Im letzten Falter äußerte der Gutachter Fritz Kleiner harrsche Kritik an der Förderpraxis des Landes Steiermark beim Fußballverein SK Sturm, die nach volkswirtschaftlichen Kriterien nicht erklärbar sei. Dies griffen die Tageszeitung Österreich und ORF.at auf. Der Anwalt von Hannes Kartnig, Michael Pacher, wehrte sich gegen die Vorwürfe und sprach von einer „Privatmeinung“ des Gutachters, die mit dem Gerichtsverfahren gegen den Ex-Sturm-Boss nicht direkt etwas zu tun habe.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige