Die Barbarei der Bequemlichkeit und die Dialektik der kurzen Hose

Stadtleben | aus FALTER 31/10 vom 04.08.2010

„,Hauptsache bequem.‘ Es gibt kaum einen Satz, der dümmer wäre als dieser – gerade, wo er keiner ist. Im Fehlen des Verbes spricht jene Geistlosigkeit sich aus, die als brachiale Faktizität behauptet, was im Möglichkeitsraum der Modalverben seinen Ort erst zu finden hätte. Herrisch kassiert sie die Differenz von Sein und Sollen, setzt Befehl und Befund in eins. Was muss sein, schick dich drein. Im, Hauptsache bequem‘ des Bürgers krempelt das soldatische, Stehen Sie bequem!‘ die Hosenbeine auf und eskamotiert den Zwang, der dem Subjekt widerfährt, sobald der Befehl zur Bequemlichkeit es ereilt.“

Adorno hat Recht, wenn er den Zuwachs an Lässigkeit als Scheinfreiheit enttarnt. Dabei blieb es ihm freundlicherweise erspart, die Folgen eines allgemeinen vestimentären Verblendungszusammenhanges mit eigenen Augen sehen zu müssen: Die Shame-on-your-Sex-Pants (siehe Artikel oben) sind in ihrer perversen Mischung aus Freizügigkeit und Verklemmtheit die modische Manifestation spießiger Mentalität des „Wasch-mir-den-Pelz-aber-mach-mich-nicht-nass“.

In der Hose, welcher der Mut zur Kürze schon zwei Handbreit über dem Knöchel verlorengeht, triumphiert die schale Synthese einer verwahrlosten Vorstellung von Praktikabilität mit einer um nichts weniger verkommenen Züchtigkeit. Das Knie bleibt dem Blick auch dann entzogen, wenn der Hosen-Träger die dem Beinkleid adäquate Position unschönen Lümmelns einnimmt, und die Verleugnung des Knies ist Programm: Diese Hose ist ein einziger Hohn auf Leonardos vitruvianischen Menschen, ein Kleidungsstück, das die göttlichen Proportionen des menschlichen/männlichen Körpers verleugnen und jede Erinnerung an den homo bene figuratus tilgen soll. Nicht einmal der Verdacht soll aufkommen, der so unsäglich verhüllte Körper könnte Begehren wecken. Was diesem einzig bleibt, ist der Vollzug ehelicher Pflichten, bei denen sich nicht Mann und Frau, sondern nur noch „Veddi“ und „Muddi“ erkennen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige