Jung und willig

Steiermark | aus FALTER 31/10 vom 04.08.2010

Die steirische Parteijugend rennt im Wahlkampf, opfert Zeit und Nerven. Was treibt sie an?

Bericht: Anja Reiter, Michael Thurm

Sie lächeln von großen Plakatwänden und halten schwungvolle Reden: Die steirischen Spitzenpolitiker sind im Landtagswahlkampf. Doch irgendwann wird keiner mehr über Landeshauptmann Franz Voves (SP) oder seinen Herausforderer Hermann Schützenhöfer (VP) reden, keiner mehr die Koglers und Kurzmanns kennen. An Wahlkampfständen schütteln dann andere Politiker die Hände – nicht zuletzt jene, die bereits jetzt in den Jugendorganisationen aktiv sind und an ihren Karrieren basteln.

Vielleicht wird dann einer wie Florian Braunstein für die ÖVP in die Landesregierung einziehen. Beim Interview auf der Murinsel kommt er trotz der Hitze kaum ins Schwitzen. „Wir müssen Reformen angehen!“, sagt er energisch ins Aufnahmegerät. Braunstein gibt sich als Profi-Politiker – und ist mit gerade einmal zwanzig Jahren der jüngste ÖVP-Gemeinderat in der Steiermark.

Etwa


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige