Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Klischee

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 31/10 vom 04.08.2010

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Letztens sah ich meinem Hund zu, wie er sich umbringen wollte. Weil der schwamm stundenlang im See im Kreis, kam aber nicht um die Burg zu mir zurück, weil ich war ja die lästige Gurken mit der Leine.

Apropos Gurke und Leine. Da war ein Pärchen am Ufer, sie Thai, er Österreicher. Sie saß und massierte ihn ununterbrochen, wer kann das schon länger als eine halbe Stunde, ohne dass sich die Finger arthritisch anfühlen. Also auf den ersten Blick das volle Klischee von wegen Herr und Sklavin.

Aber dann kam was, was mich ehrlich gesagt echt verwirrt hat: Sie standen auf, sie fasste ihm in die Badehose und führte ihn ab wie einen Hund. Gurke also als Leine. Jetzt bin ich ratlos. Was war das, bitte? Exhibitionismus? Ein witziger Rollentausch von Frau Maso und Herrn Sado? Sah erbärmlich aus. Geil war’s auch nicht. Ich verlor sie dann leider aus den Augen, weil mir inzwischen ein mitleidiger Schwimmer den Hund zugeschoben hat wie so eine alte Dschunke. Ich klage an. Nie erfahre ich irgendwas. Weder, ob sich der Hund ersäuft hätte aus purem Trotz, noch, wer bei dem Mixed Couple die Hosen anhat.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige