Impulstanz Tipps

Jungchoreografen in der Endrunde

Lexikon | aus FALTER 32/10 vom 11.08.2010

Auch im Rahmen der Jungchoreografenreihe bei Impulstanz wird dieser Tage zum letzten Mal performt. Die Amerikanerin Eleonor Bauer („Big Girls Do Big Things“) nimmt sich ein riesiges Eisbärenkostüm vor, aus dem sie sich nach und nach freispielt, nicht ohne dazwischen viel Komik und Rührung zu versprühen. Bei Sara Manente aus Italien geht es etwas kühler zu. Sie und ihre beiden Tänzer, Ondine Cloez und Michiel Reynaert, versuchen in „Lawaii means Hawaii“ einen Raum sehr behutsam zu erobern und neu zu gestalten. Dies geschieht mittels Geräuschen und Bewegungen, die Spannungsmomente erzeugen, die trotz der vordergründigen Beschäftigung mit Lärm nicht unbedingt mit Lautstärke zu tun haben. Vielmehr offenbart sich Manentes Affinität zur Bildenden Kunst. BH

Schauspielhaus, Fr ab 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige