Tipp Global

Spätes Konzerthighlight bei den Afrika Tagen

Lexikon | aus FALTER 32/10 vom 11.08.2010

Seit 30.7. laufen die Afrika Tage auf der Donauinsel bereits, am vorletzten Tag steht mit dem Auftritt von Angélique Kidjo ein später musikalischer Höhepunkte bevor. Die traditionelle Musik ihrer Heimat Benin verbindet die seit den mittleren 90ern in New York lebende Sängerin mit Einflüssen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Soul, Jazz, R ’n’ B und Rock finden da Platz, aber auch lateinamerikanische und afrokaribische Musik. Als wichtigste Vorbilder nennt Kidjo James Brown, Aretha Franklin, Jimi Hendrix, Santana und vor allem Miriam Makeba; ihr Begleitquartett ist mit Gitarre, Bass, Perkussion und Schlagzeug schlank besetzt. Kidjo tritt um 20.30 Uhr auf, davor wird Folk und Reggae verabreicht: Um 15 Uhr spielen SKA-Jah, um 17 Uhr African Roots Reggae. GS

Donauinsel, Sa 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige