Architektur Tipps

Albanien: der große Run auf die Stadt

Lexikon | aus FALTER 32/10 vom 11.08.2010

Lange Zeit wurde Albanien vor allem von der agrarischen Lebensform geprägt, aber seit zwei Jahrzehnten hat die Urbanisierung stark zugenommen und heute leben bereits 60 Prozent der Bevölkerung in Städten. Die von Adolph Stiller kuratierte Ausstellung „Tirana – Planen Bauen Leben“ zeigt die Dynamik der Hauptstadt auf, die auch wesentlich von illegalen Bautätigkeiten geprägt ist. Bis in die Habsburger-Monarchie reichen die städtebaulichen Interessen, als Österreich Albanien kolonisierte und Gebäude wie das Offizierskasino (1913) entstanden. Im Postkommunismus wurde Tirana überrannt und die Einwohnerzahl verdreifachte sich. Die Schau konfrontiert historische Stadtansichten mit der baulichen Gegenwart, die in Plänen schwer zu fassen ist. NS

Ringturm; bis 17.9.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige