Wertungsexzess

Dolm der Woche: Andreas Laun

Politik | aus FALTER 32/10 vom 11.08.2010

Bischof Andreas Laun versündigt sich an den Opfern der Loveparade

Sechs Tage lang schuf Gott die Erde. Dann bat er den Menschen um Hilfe. Und der Mensch schuf Salzburgs Bischof Andreas Laun.

So ähnlich könnte es gewesen sein. Vielleicht hat Laun mit dem Herrgott auch gar nichts zu tun. Wie sonst wären seine bösen Ergüsse zur Katastrophe von Duisburg erklärbar?

Nein, so schrieb Laun, der Tod von 19 Jugendlichen, die bei der Loveparade zu Tode gequetscht wurden, sei keine Strafe Gottes. Aber: „Das Mitleid mit den Opfern ist eine Sache, eine andere die Feststellung: Loveparade und Teilnahme an ihr sind, abgesehen von ihrem abstoßenden Erscheinungsbild, objektiv eine Art Aufstand gegen die Schöpfung und gegen die Ordnung Gottes, sind Sünde und Einladung zur Sünde!“

„Abstoßend“? „Sünde“? Es gibt einen Ausweg: kirchenaustritt.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige