„Mein Antrieb ist Zorn“

Politik | aus FALTER 32/10 vom 11.08.2010

Vor der Wiener Richterin Renate Winter müssen sich Warlords für ihre Kriegsverbrechen verantworten

Gespräch: Julia Kospach

Als das Supermodel Naomi Campbell in der Vorwoche als Zeugin im Prozess gegen Liberias Ex-Präsidenten Charles Taylor befragt wurde, schaute alle Welt nach Den Haag. Es ging um ein wesentliches Detail: geschenkte Rohdiamanten, die Campbell 1997 von Taylor bekommen haben könnte.

Der Prozess gegen Taylor ist Teil der Arbeit des Sondergerichtshofs für Sierra Leone in Freetown. Aus Sicherheitsgründen findet er in Den Haag statt. Über die Verbrechen des Bürgerkriegs in Sierra Leone, in den auch das Nachbarland Liberia verwickelt war, weiß kaum jemand so genau Bescheid wie die Wiener Richterin Renate Winter. Seit 2002 ist sie Mitglied der Berufungskammer des Sondergerichtshofs für Sierra Leone, dem sie 2008/2009 auch für ein Jahr als Präsidentin vorstand. Im Interview spricht die 66-Jährige über Kindersoldaten und Warlords, ihr gefährliches Leben und die große


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige