Oben ohne Konservierung

Stadtleben | aus FALTER 32/10 vom 11.08.2010

Besser bekocht: Das Lokal am Dach der Hauptbibliothek wurde neu übernommen

Lokalkritik: Florian Holzer

Manche Lokale/Gebäude profitieren ja ziemlich davon, dass man sie – wenn man drin ist – nicht sehen kann. Die Hauptbibliothek am Urban-Loritz-Platz ist auch ein bisschen so ein Fall. Was den Planern wohl auch bewusst war, denn der hässliche Wissensturm besitzt zwei Elemente, die überhaupt nicht notwendig wären, aber durchwegs einschmeichelnd zu wirken vermögen: die riesige Freitreppe und oben dann das Café mit Ausblick.

Okay, das Café, das während der vergangenen sieben Jahre Canetti hieß, war essensmäßig eher zum Vergessen, und dass man aus einem rundum verglasten Lokal am obersten Stock eines freistehenden Gebäudes gerade mal in eine Richtung – den Gürtel entlang rüber zum Wienerberg – sehen kann, ist auch eher eine architektonische Großleistung. Davon, dass man von der Terrasse hintenaus überhaupt keinen Ausblick hat, mal ganz zu schweigen.

Egal, im Frühling wurde


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige