Premiere

Kramar inszeniert Schwab: Fäkalsprache und Literatur

Lexikon | Bettina Hagen | aus FALTER 33/10 vom 18.08.2010

Lucy McEvil, Lilly Prohaska und Roswitha Soukop spielen in der Regie von Hubsi Kramar Werner Schwabs faszinierend abstoßendes Trio infernal. Grete, Erna und Mariedl haben die Weisheit löffelweise – aus dem Klo – gefressen. Sie wissen alles besser, und Schwab hat ihren trieb- und frustgesteuerten Allmachtsfantasien eine ebenbürtige Sprache gegeben, die das Stück zu seinem meistgespielten werden ließ. Einst Skandale heraufbeschwörend, heute zur Weltliteratur zählend, darf man gespannt sein, was sich Kramar und seine Damen zu den Frauenrollen einfallen lassen. „Die Präsidentinnen“ tragen ihre geschundenen Kleinbürgerinnenseelen in exzessiven Monologen zur Schau, eine von ihnen verliert an diesem österreichischen Hexensabbat ihr Leben.

3raum Anatomietheater, Mo 20.00 (bis 25.9.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige