Neue Bücher

Kurz besprochen:Die Seele, der Körper und allerhand, was den beiden Spaß machen kann

Lexikon | aus FALTER 33/10 vom 18.08.2010

Sex

Peter-Paul Bänziger et al. (Hg.): Fragen Sie Dr. Sex! Suhrkamp, 376 S., € 15,50

Die Maxime „Sex sells“ ist so zutreffend wie ungenau. Wer mit der Fleischeslust Kohle machen will, muss die richtige Verpackung finden. „Fragen Sie Dr. Sex!“ wird kein Bestseller, denn es handelt sich um sozialwissenschaftliche Aufsätze. Aber „Ratgeberkommunikation und die mediale Konstruktion des Sexuellen“, so der Untertitel, thematisiert auf intelligente Weise die Verpackung. Dazu gehören die Pubertätsbegleitung durch Dr. Sommer aus der Bravo oder die Briefe an die „Liebe Marta“. So hieß die Sexkolumne im Schweizer Blick, die eidgenössische Variante der Kleinformat-Sexpertin Gerti Senger.

Boulevardmedien sind voller Widersprüche: Während tagein, tagaus die Barbusige lasziv lächelt, wird in der Kolumne das Liebesleben der Ratsuchenden „normalisiert“ und gerade die Paarbeziehung als die letztlich einzig legitime Form von Sex (= Liebe!) propagiert. Die Kolumne soll unterhalten,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige