Kleinanzeigerin

Die Geister, die sie rief ...

Menschen hinter Inseraten

Lexikon | Stefan Kluger | aus FALTER 33/10 vom 18.08.2010

Annabella D. wehrt sich gegen das Schmuddelimage ihrer Branche

Alle Probleme haben ihren Ursprung im Kopf“, ist Annabella D. (ihren echten Namen will sie nicht in der Zeitung lesen) überzeugt. Sie gibt ihr Bestes, Klienten von dieser Last zu befreien – mithilfe von Massage und autogenem Training. Dabei sollen Erfrischungsgetränke, Kerzen und Räucherstäbchen für gemütliche Stimmung sorgen. Für den Heilungsprozess unerlässlich sei außerdem positives Denken. Und da sie selbst Optimismus ausstrahlen müsse, hätten eigene Sorgen während der Arbeitszeit keinen Platz. Doch derer hat sie viele: Das Niveau der Branche sei niedriger geworden, der Preiskampf größer. Annabella beklagt, dass immer wieder Interessenten anrufen, allerdings mit völlig falschen Vorstellungen. Zwar biete sie auch Ganzkörpermassagen an, sexuelle Handlungen aber nicht. So kam es schon vor, dass sie den einen oder anderen Mann aus ihrer Wohnung werfen musste. „Mein schlimmstes Erlebnis waren aber Drohungen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige