Stadt-Land

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 33/10 vom 18.08.2010

Kidnapping Für Aufregung sorgte die Junge Volkspartei, die als Drehort für ein Kampagnenfilmchen, das auf YouTube eine Online-Schnitzeljagd bewerben sollte, auch die Straße vor der Villa von Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ) in Vasoldsberg erkor. Eine Nachbarin verständigte die Polizei. Die fand zwar keinen Grund zum Einschreiten, SPÖ-Geschäftsführer Anton Vukan beklagte dennoch einen „vorläufigen Höhepunkt von fünf Jahren Schmutzkübelkampagne der ÖVP“. Der abstruse Plot des Filmes: Ein „Terrorist“ hat den steirischen Panther aus der ÖVP-Parteizentrale entführt und wird durch die Steiermark gejagt. Dass man auch vor der Voves-Villa gedreht habe, so Achim Ertl, Inhaber der von der VP beauftragten panthercom, sei ein „Fehler“ und ein „spontaner Gag“ gewesen, dessen Sinn er auch auf Nachfrage nicht erklären konnte.

Kunstprofessur Ein schöner Coup ist der Grazer Kunstuni geglückt. Nachdem schon das Wiener Klangforum für eine Professur gewonnen werden konnte,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige