Steirerbrauch

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 33/10 vom 18.08.2010

FREIBAD Wenn du die Augen zugemacht hast, wenn du die Ohren und die Nase zugemacht hast, dann hast du träumen können, dass du in einem fremden Land, an einem fremden Strand bist. Die Brandung hast du rauschen gehört, den heißen Sand unter den Füßen gespürt, nach Kokosmilch hat die Luft geduftet und dort, am Horizont im Hitzeflimmern, hast du das Schnellen braungebrannter Körper erahnt. So geschmeidig sind sie über den Strand geschwebt! Dorthin hast du wollen, schnell, schnell. So schön haben sie ausgeschaut, so schön! Bist losgelaufen, dein Baströckchen im Wind geraschelt, dein Atem immer wild in der Brust. Bist näher, näher, hast die Körper flüstern gehört: Komm! Komm! Gut, hast du dir nachher im Buffet gedacht, dass du am Bauch eingeschlafen bist. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige