Phettbergs Predigtdienst

Wir haben ja nur uns, Gott sei Dank

Kolumnen | aus FALTER 33/10 vom 18.08.2010

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Wenn ich mich anstrenge, rinnt mir Rotz aus der Nase. Alle Körperöffnungen schreien um Ent-Rinnung! Beatrix Pirchner war schwer krank und hat nun eine Serie neuer Gemälde begonnen. Trixi hat mich einmal ein ganzes Buch lang gezeichnet: „Phettbergs Phaxen“. Ich aber bohre noch immer in der Nase, obwohl mir alle Ärzte raten, nicht Nase zu bohren, denn der Körper merkt sich die Öffnung immer und immer wieder. Könnt ich mich zwingen, nicht zu bohren, vergäßen „wir“ es – aber keine Chance. Meine neurologischen Tabletten haben mir sogar das Wixen abgewöhnt, aber das Nasenbohren ...

Beatrix Pirchners „Better Days“ hängen in der Galerie Time in Wien 1., Wollzeile 1–3, im kohlrabenschwarzen Salon. Näher zu „Gott“, den es doch endlich geben möge, als vis-à-vis der Fenster des Stephansdoms zu hängen, geht nicht. Doch keine Chance. Um uns zu befreien, haben wir alle nur denkbaren „KÜNSTE“ entwickelt! SOS SOS SOS. Wenn wir keine Kriege betreiben, treiben wir Künste vor uns her. Ich darf hier predigtdiensten. Trixi darf malen.

Und da sogar ich nun weiß, dass ich ein MINIMUM an Bewegung machen muss, geh ich täglich den Weg 6., Grabnergasse 16, nach Wien 6., Stumpergasse 13. Das ist exakt ein Kilometer, äquivalent eine Stunde, wo mir der Rotz herausrinnt und ich dutzendmal Lulu muss. Und alle Wiener Autofahrerwelt mich als „Du Sau!“ tituliert. Nur der Schlosser Patric, der mich des Öfteren ludeln sah, grüßte mich innig!

Entweder wird künstlerisch bereitet oder sonst wie gearbeitet, also z.B. geschlossert oder eben gemalt, gegangen oder gesportelt. Wir haben ja nur uns, Gott sei Dank, Duhsub! Und also fügen wir uns ein. Die vielen Zeremonien, die wir uns zufügen. Wir sind vollgestopfte Messies, eigentlich. Was wird wohl nach meinem Begrabenwerden geschehen? Vollgestopft? Wir haben, wie gesagt, nur uns.

Einer Person schießt ein Bild durch den Kopf, während des Leidens oder Sehnens, und sie malt los. Eine zweite Person verschießt sich in dieses Bild und kauft drauflos. Ich könnte mir das sehr gut mit den Bildern von Beatrix Pirchner vorstellen. Sind die Gemälde Trixis Fegefeuer, wie die Gestionstexte das meine? Teuflisches Machwerk, das http!

Die ungekürzte Version des Predigtdienstes ist über www.falter.at zu abonnieren.

Unter www.phettberg.at ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige