Kleinanzeigerin

Menschen hinter Inseraten

Lexikon | Stefan Kluger | aus FALTER 34/10 vom 25.08.2010

„Don’t call me nasty!“

Alice sucht Freundinnen. Sie mag nicht mehr allein ihren Hobbys nachgehen

Alice ist sichtlich verwirrt. Sie ist unsicher, ob es eine gute Idee war, das Inserat zu schalten. Sie ist nämlich gar nicht an einer lesbischen Beziehung interessiert. Da sie aber in jener Rubrik inserierte, bekam sie auch schon dementsprechende Angebote, die sie ablehnte. „Alles, was ich mir wünsche, ist eine Freundin mit gleichen Interessen“, sagt sie. Natürlich dürfen es auch gleich mehrere sein, richtig gute Freundinnen könne sie schließlich an einer Hand abzählen. Bei Männern allerdings ist sie eher ambivalent. Zwar räumt sie ein, dass Beziehungen zu diesen mitunter einfacher als zu Frauen ablaufen; doch es bleibt immer eine gewisse Unsicherheit: „Männer wollen schnell mehr, das kann schon nerven.“ Alice glaubt nicht so recht an bloße Freundschaft zwischen Frauen und Männern. Derjenige müsste sie schon richtig überzeugen – und sich benehmen können.

Die Wahl


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige