Glosse

Über das Feingefühl bei der Auswahl von U-Bahn-Durchsagen

Kultur

Falter & Meinung | Armin Thurnher | aus FALTER 34/10 vom 25.08.2010

Sssugfeadapp“, diese Durchsage der Wiener Linien hatte etwas Federndes und zugleich Fatales. Da fährt er, sagte sie, vor deinen Augen, und du stehst da, hast ihn versäumt, kriegst ihn nimmer. Nicht dass Sssugfeadapp besonders gut gewesen wäre. Aber das Gewohnheitstier Mensch ärgert sich, wenn ihm Gewohntes genommen wird. Die Ansage soll nun geändert werden in „Bitte zurückbleiben“. Damit kann man nicht zufrieden sein. Man versteht, dass die Wiener Linien in Tagen diskreditierter Politik nicht „Bitte zurücktreten“ wählten. Aber zurückbleiben? Wer tut das freiwillig? Vorn rollt die Geschichte, wir Zurückgebliebenen trauern. Ich weiß schon, was sie sagen wollten: „Bitte nicht mehr einsteigen!“ Aber solch simple Wahrheiten wollten sie den Menschen am Bahnsteig auch wieder nicht zumuten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige