Nachgetragen

Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Politik | aus FALTER 34/10 vom 25.08.2010

Habt Acht! Der FPÖ-Nachwuchs lässt sich von Offizieren schulen

Nina Horaczek

Lagerdynamik, Kameradschaft, Karten- und Geländekunde, Heimatkunde – der Ring Freiheitlicher Jugendlicher (RFJ) bietet ab 25. August ein Sommerlager für „Jungfreiheitliche von 8 – 18 Jahre“ an. Nach den Paintball-Spielen von Parteichef Heinz-Christian Strache zieht es nun auch die Parteijugend ins Unterholz. „Die Wissensvermittlung erfolgt durch qualifizierte Offiziere und Unteroffiziere des Österreichischen Bundesheers“, steht auf der Einladung.

„Wieso darf eine politische Vorfeldorganisation wie der RFJ ein Sommerlager mit Offizieren des Bundesheeres bewerben?“, kritisiert nun der Wiener Grüne Nikolaus Kunrath.

„Diese Veranstaltung wird vom Bundesheer in keinster Weise unterstützt“, sagt Heeressprecher Michael Bauer. Offiziere können sich in ihrer Freizeit politisch engagieren, „wenn ein Soldat in der Dienstzeit oder in Uniform an einem Lager teilnimmt, hätte das disziplinäre Konsequenzen“.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige