Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 34/10 vom 25.08.2010

Print goes online, online macht Fernsehen, und irgendwie hat man den Eindruck, alle machen alles. Sommergespräche zum Beispiel. Die gibt’s nicht nur im ORF und im Profil, sondern auch auf news.at, dem Onlineportal des News-Verlags. Dort erinnert uns news.at-Chefredakteurin Mesi Tötschinger als Interviewerin daran, dass dieser Sommer viel zu kurz war. Bloß drei Prominente gingen sich in diesem verregneten News-Sommer aus, einer – ausgerechnet Richard Lugner – durfte gleich zweimal vor die Kamera. Aber nur eine der Interviewten, die neue Chefin des Jüdischen Museums Danielle Spera, hatte auch etwas zu erzählen. Dafür geizte die Interviewerin nicht mit Insiderwissen. Beim Besuch bei Richard Lugner sagte sie als Einstieg, sie besuche ihn „heute als Baumeister“. Blöderweise hat der die Baufirma schon 1997 an seine Söhne übergeben. Macht nichts. Dann tratscht news.at mit Mörtel eben über Katzis Tablettenkonsum und das Streitpotenzial zwischen Katzi, Jacki und Co. Richtig newsig halt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige