Fahne hoch für Risotto!

Stadtleben | aus FALTER 35/10 vom 01.09.2010

Angelika Apfelthaler rührt in ihrem Dining-Room nicht ständig, dafür umso beherzter um

Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner

In einem kleinen, versteckt gelegenen Privathaus in Hietzing wird seit drei Jahren ein geheimes Restaurant betrieben, so geheim, dass schon die New York Times ausführlich darüber berichtete und Travel & Leisure es bereits unter die Top Ten der „World’s Best Secret Dining Clubs“ aufnahm. Wie das möglich ist? Die sympathische Gastgeberin Angelika Apfelthaler ist nicht nur eine fantastische und leidenschaftliche Köchin, sie ist auch gut vernetzt. Bis zu einem Viertel ihrer Gäste kommen aus der ganzen Welt, großteils auch aus Übersee.

Begonnen hat alles 2005 mit einem Food-Blog, das Apfelthaler und eine Handvoll andere speiseaffine Pionierinnen begründeten und in dem sie internationale Kontakte knüpften und sich über aktuelle Tendenzen austauschten. Dabei stellte sich heraus, dass ihr lang gehegter Wunsch vom Restaurant in den eigenen vier Wänden voll im


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige