Das Beste ist ... 2010 wird es spannend

Steiermark | aus FALTER 35/10 vom 01.09.2010

Was bestOFFstyria und theaterland-steiermark-Preis übers steirische Off-Theater sagen. Und was nicht

VORSCHAU: HERMANN GÖTZ

Herr Sobotka zum Beispiel ist doppelt nominiert. Und das nicht zum ersten Mal. Im Vorjahr hat der Regisseur bereits einen Preis gemacht. Mit seiner ersten Schultheaterproduktion übrigens. Das war dann die Sensation. Oder das Theater im Bahnhof. Gewinnt jedes Mal, wenn es antritt. Ein Umstand, der dem bestOFFstyria-Festival nach drei Bahnhof-Siegen in Folge die „Lex TiB“ beschert hat, jene Anlassregelung, dass der Sieger des Vorjahres vom Rittern um den mit 7000 Euro dotierten theaterland-steiermark-Preis ausgeschlossen bleibt. Er darf dafür außer Konkurrenz eine aktuelle Produktion präsentieren. Heuer wird das Theater am Ortweinplatz (TaO!) in dieser Rolle „Das heilige Kind“ auf die bestOFF-Bühne schicken, denn – richtig – im Vorjahr war das TiB gesperrt. Und das TaO! hatte besagte Schultheaterproduktion produziert.

Seit 2004 wartet die Festivalplattform


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige