Im 15-Minuten-Takt durch die Nacht

Florian Obkircher | aus FALTER 35/10 vom 01.09.2010

Die U-Bahn macht ab sofort durch. Das wird im Rahmen der Nightride-Party gefeiert

Sie ist gekachelt: in Dunkelblau, Marineblau, Hellgrau, Weiß. Und befährt seit Anfang letzter Woche die U6-Stecke zwischen Floridsdorf und Siebenhirten. Die Nacht gehört Dir, steht auf der Zugseite. Und dieser Hinweis ist nicht unwichtig. Denn die bläuliche Mosaikfassade allein lässt eher an Griechenlandurlaub denken als an Nachtverkehr.

Ob ein Sternenhimmel als Werbemaßnahme für die neue 24-Stunden-U-Bahn zu offensichtlich gewesen wäre, sei mal dahingestellt. Wie auch die Frage, ob der Tag des Kick-offs rein zufällig genau mit dem Wahlkampf-Auftakt der Wiener SPÖ zusammenfällt. Ab Freitag jedenfalls ist die U-Bahn rund um die Uhr unterwegs. Im 15-Minuten-Takt in den Nächten auf Samstag, Sonntag sowie vor Feiertagen. „Unsere Stadt und die Wiener Linien werden damit einmal mehr zum internationalen Vorbild. Darauf können wir zu Recht stolz sein“, findet Bürgermeister Häupl und lädt zur „Nightride“-Partynacht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige