Vernissage

Stattlich gruppiert, gut getroffen

Lexikon | aus FALTER 35/10 vom 01.09.2010

Zum Glück wird das Amsterdamer Nationaal Historisch Museum renoviert. So kommt das Kunsthistorische Museum nun zu Leihgaben, die Holland noch nie zuvor verlassen haben. In der Ausstellung „Goldenes Zeitalter“ sind elf riesige Gruppenporträts aus dem 17. Jahrhundert zu sehen. Das wohlhabende Bürgertum ließ sich damals in Lebensgröße malen, wie es seinen öffentlichen Verpflichtungen nachkam. So werden Offiziere der städtischen Milizen bei festlichen Treffen oder die Vorsitzenden sozialer Einrichtungen, die sogenannten „Regenten“, von Waisen- oder Armenhäusern bei ihrem Besuch festgehalten. Künstler wie Ferdinand Bol, Gerbrand van den Eeckhout oder Govaert Flinck bemühten sich um eine lebendige Darstellung, die das Statische des Modellstehens vermeiden sollte. NS

Kunsthistorisches Museum, Mi 18.30; bis 21.11.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige