Vernissagen

Dem Gehirn bei der Arbeit zusehen

Lexikon | aus FALTER 35/10 vom 01.09.2010

Bereits die fünfte Ausgabe des Medienkunstfestivals paraflows zieht diese Woche ins Land. Heuer wird aber nicht der Flakturm bespielt, sondern die White Cubes des Künstlerhauses. Auch mit dem Schwerpunkt gibt sich paraflows heuer klassisch: Unter dem Titel „Mind and Matter“ wird nicht weniger als das schon von antiken Philosophen zerpflückte Geist-Materie-Problem behandelt, freilich in seiner technologisch-digitalen Dimension. Die Referate des Symposions von 10. bis 12. September liefern Erkenntnisse zum Verhältnis von Hard- und Software. Bereits am Tag davor eröffnet die Gruppenschau, die vornehmlich Arbeiten heimischer Künstler zeigt. Mit von der Partie etwa der Filmkünstler Siegfried A. Fruhauf, der sein Gehirn computertomografisch untersuchen ließ, während er über neue Filmideen grübelte. NS

Künstlerhaus, Do 19.30.; bis 10.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige