Vernissagen

New York goes Vienna: Herbstzeit ist Gründerzeit

Lexikon | aus FALTER 36/10 vom 08.09.2010

Wenn Lisa Ruyter diese Woche in der Innenstadt einen neuen Kunstraum eröffnet, dann ist das bei weitem nicht ihr erster. Die amerikanische Malerin legte bereits für die Team Gallery in New York den Grundstock und betrieb in Wien zwischen 2003 und 2006 eine professionelle Galerie unter ihrem Namen. Der neue Raum soll offener für Projekte werden, ohne fixe Künstlerliste, aber dafür mit einem „Residence Program”. Den Anfang macht die New Yorker Künstlerin Anne Eastman, Jahrgang 1973, die ihre Installation „Seen from Elsewhere” bei einem Aufenthalt in Wien diesen Sommer entwickelte. Spiegel, Mobiles und Videoprojektionen vervielfältigen die skulpturalen Objekte in Eastmans Kunst, in denen sie auch gemusterte Textilien und Designelemente integriert. Dabei kann auch mal der Mond scheinen, oder ein Blitz über den Galeriehimmel zucken. NS

Kunstraum Lisa Ruyter, Di 19.00; bis 31.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige