Florians Nachtdienst

Lexikon | aus FALTER 36/10 vom 08.09.2010

Was in Wiens Partyszene passiert – Veranstaltungen im Überblick

Schienen, Schnaps und Schäfer-Elmayer

Schiiiiienenparty! Geht scho, geb ma Vollgas!“, schallt es durch den U4-Waggon. Sieben Typen kippen ihre Jägermeisterfläschchen ex runter. Gelächter und Gejohle, das Handy versorgt die Runde mit schwachbassigem Nachtschicht-Techno. Der erste Nacht-U-Bahn-Marathon letzten Freitag wurde offenbar nicht nur in den 35 Locations des Partyreigens „Nightride“ gefeiert. „Am Schwedenplatz haben wir uns mit Alkohol versorgt. Seitdem sind wir unterwegs, von Endstation zu Endstation“, erklärt einer, „und immer wieder stoßen neue Leute dazu. Das hier ist die erste U-Bahn-Party Wiens!“ Hätte man so etwas nicht auch schon im Nachtbus machen können, wollen wir wissen. Und ernten einen verständnislosen Blick. „Na Oida, U-Bahn-Party, nicht Bus-Party“, sagt er grinsend, greift zur nächsten Bierdose und lässt sie zischen. Stören tut’s scheinbar niemand. Bis auf Herrn Schäfer-Elmayer.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige