Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 36/10 vom 08.09.2010

Im Internet liest man viel Unsinn. Was jenseitige Nachrichten betrifft, ist aber Heute.at unschlagbar. Neulich stand auf der Webseite: „Fernsehteam filmt Alien in Argentinien.“ Gleich darunter war zu lesen: „Gespenstischer Auftritt: Während eines Live-Interviews ist einem argentinischen Fernsehteam ein Alien vor die Linse geraten. Der außerirdische Besucher läuft im Hintergrund durchs Bild. Der Kameramann schwört, dass die Aufnahmen echt seien.“ Na dann! Wenn der Kameramann und Heute.at schwören, dass die grobkörnige Aufnahme von einem vermeintlichen Außerirdischen echt sei, muss es wohl Aliens geben. Eine andere Erklärung für diese Nachricht der dritten Dimension ist gar nicht möglich – außer vielleicht, dass ein südamerikanisches Kamerateam ein Video fälschte, dieser Clip dann durchs Netz und auf Alien-Foren herumgeisterte, bis ein Heute-Redakteur diese Nullmeldung aufgriff. Aber bitte schön, das ist nur meine Theorie. Vielleicht steht die Invasion unseres Planeten tatsächlich kurz bevor.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige