Performance Tipp

Die Kunst des Krieges: Neues von Toxic Dreams

Lexikon | aus FALTER 37/10 vom 15.09.2010

Die Wiener Theatergruppe Toxic Dreams um den israelischen Regisseur Yosi Wanunu gehört zu den Ausnahmeerscheinungen der hiesigen Szene. So professionell, so smart und dazu auch noch unterhaltsam ist zeitgenössisches Theater selten. Zu den Eigenheiten der Gruppe gehört das Arbeiten in Zyklen. Nach dem „Theater-Zyklus“ (2006–2010) will man sich in den nächsten Jahren mit der Frage beschäftigen, was politisches Theater heute bedeuten könnte. Mit „The Art of War – Die Kunst des Krieges“ wird der neue Zyklus eröffnet; auf Basis eines 2500 Jahre alten chinesischen Handbuchs zur strategischen Kriegsführung, in einer Mischung aus Vortrag und Workshop sollen dem Publikum die Grundlagen modernen Überlebensmanagements vermittelt werden. WK

Wuk, Fr, Sa, So, Di, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige