Tipp Pop

Am Lagerfeuer aus Nullen und Einsen

Lexikon | aus FALTER 37/10 vom 15.09.2010

Digitales Stottern, CD-Hänger, Ambientflächen: Mit diesen einfachen wie innovativen Bausteinen kreierte Markus Popp alias Oval Mitte der 90er abstrakte Elektronikmusik, die wie ein Lagerfeuer aus Nullen und Einsen knisterte. Journalisten kreierten dafür den Begriff „Glitch“; Popps Platte „Systemisch“ (1994) gilt als erstes Meisterwerk des Genres. Zusammen mit den Kollegen Mouse On Mars machte Oval den Laptop nicht nur bühnentauglich, sondern zum Musikinstrument der Stunde. 2001 tauchte der Deutsche dann unter – warum weiß niemand so genau –, um sich heuer mit einem 70 Tracks starken Doppelalbum namens „O“ zurückzumelden. Darauf macht Oval einen großen Schritt Richtung Pop, natürlich noch immer frickelig und abstrakt, strenges Sounddesign aber rückt in den Hintergrund. fo

Rhiz, Mi 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige